Foto: Kalendereintrag 1940 © Arnold Schönberg Center

Mit Transkription und Indizierung von Schönbergs Kalendern aus den Jahren 1939 und 40, die ab sofort über das Bildarchiv einsehbar sind, erhalten wir facettenreiche Einblicke in die Tages- und Wochenabläufe Schönbergs in seinem Haus in Brentwood Park.

Auch der Unterricht an der UCLA sowie Schönbergs Konzert- und Vortragstätigkeit in den USA sind in den Kalendern dokumentiert. Eintragungen stammen zum überwiegenden Teil von Schönberg selbst, aber auch – wie in diesem Fall – von seiner Frau Gertrud.
Am 12. November 1940 trat der Komponist eine Reise nach New York an, wo er seinen Melodramenzyklus »Pierrot lunaire« op. 21 in einem Konzert der New Friends of Music dirigierte.
Der Super Chief, ein Zug der Athison, Topeka & Santa Fe Railway, verkehrte zwischen Los Angeles, Kansas City, Albuquerque, Flagstaff und Chicago. Aufgrund der oftmalig im Super Chief beförderten Prominenten aus Hollywood erhielt der Luxuszug den Beinamen »Train of the Stars«.